Zeltlager 2021

26. Juli 2021 Von Bohrungen und Weltmeisterschaften

Oh nein, Regen! Immerhin konnten wir eben noch Sing-Sang machen. Jetzt haben sich alle in ihre Zelte und das Essenszelt verkrochen. Der TD sorgt für die passende Beleuchtung.

Nach dem Frühstück heute Morgen haben wir mit den Kindern ein paar Kennenlernspiele gemacht. Ohne Worte zu verwenden mussten sich alle nach Alter, Schuhgröße, Größe oder Geburtsjahr sortieren. Mal wieder ein ordentlicher Schock für alle Leiter – 2010 geboren?? 😂 Wir werden alt, eindeutig! Nach den Spielen hatten die Kinder Freizeit bis zum Mittagessen. Und einen Testtermin in unserem Coroni-Walk-In. Siehe da: nach den Bohrungen in den Nasen und folgenden Nies-Attacken waren alle negativ! Puh. 🙏🏽

Wie heute morgen schon erwähnt gab es heute Chilli, mit Schokolade zum Mittagessen und eine ganz schön gespaltene Meinung über das Essen. Etwas ungewöhnlich, statt Fleisch Linsen, Schokolade und Bohnen? Also ich fand es lecker – manchen fehlte „der Kick“ vom Fleisch. 🍖 Vom Fleisch gefallen ist jedenfalls niemand. Nach dem Mittagessen und den Diensten folgte das nächste Spiel: Henning und Marco gegen den den Rest der Welt ooooder eher das Zeltlager. In verschiedenen Spielen sind die Kinder gegen die beiden angetreten. Heute standen Dribbeln, Hochhalten und Elfmeterschießen auf dem Spielplan. In den nächsten Tagen wird es immer wieder Duelle geben. 🏆

Danach hatten die Kinder Freizeit und konnten in die heiß ersehnte Stadt gehen oder beim Kramladen einkaufen. Auch hier wieder ein totaler Zwiespalt: zu viel Freizeit oder genau richtig? Irgendwie kann man es noch keinem recht machen, dem einen war es zu wenig Programm, dem anderen zu viel.

Das sonnige Wetter ermöglichte ein paar gemeinsame Runden mit den Leitern vor den Zelten und das Bändchen-Spiel. Ein kleines Quiz, bei dem die Kinder ihre Zeltlager Armbänder gewinnen konnten. Die sind dieses Jahr total schön. Wir bekommen sie fast jedes Jahr von der KjG Diözesanleitung in Paderborn. Unten könnt ihr euch ein Foto ansehen!

Zum Abendessen gab es dann noch die Schoko-Chilli-Reste und Brötchen. Daraufhin folgten mal wieder die Dienste, Lagerrat und Lagerfeuer. Und da sind wir wieder, am Anfang der Geschichte, des Blogposts von Heute! Jetzt ist Nachtruhe, Heute war schon mehr Routine im Lager-Alltag als gestern! Es wird! Alle sind fit – das ist das allerwichtigste! Schlaf gut, wir hören uns morgen. ⭐️

25. Juli 2021 (oder 26., Morgens) Zuckerschock und Hungertod

Tag 1 ✅ Langsam aber sicher leben sich alle ein. Die Kinder sind gestern um 14:30 Uhr am Zeltplatz angekommen, mehr oder weniger unversehrt. Ganz eventuell wurden auf der Fahrt etwas zu viele Süßigkeiten gegessen und haben den Ausgang schneller wieder gefunden, als es Luke und Louis lieb war. Naja egal. 😂

Die Kinder haben ihre Zelte bezogen und sich erstmal eingerichtet. Danach haben sich alle in den Gruppen getroffen, einen Lagerrat gewählt und ein bisschen gespielt. Gegen Abend lauerte der Hungertod – uns wurden mal wieder die Haare vom Kopf gegessen. Food of the Day: Spaghetti mit Tomatensauce und Salat mit Gurke und Sauce. Ein guter Start, finde ich! 😋

Danach haben wir den Kindern alle Regeln erklärt und Löcher in den Bauch gefragt bekommen. Man merkt wirklich, dass sehr viele neue, junge Kinder dabei haben. Aber auch das ist natürlich kein Problem – warten wir mal noch ein paar Tage ab, dann haben alle in den Rhythmus gefunden!

Wisst ihr eigentlich schon vom aller coolsten? Wir haben dieses Jahr den puren Glamping-Luxus: EINE SPÜLMASCHINE! Corona bringt halt auch Vorteile mit sich… Auch wenn es wenige sind! Trotzdem hat der Spüldienst eeewig gebraucht und das eigentlich geplante Spiel wurde direkt durch Sing-Sang am Lagerfeuer ausgetauscht. Und was soll ich sagen? Kein schlechter Start! Die Kinder haben Bock, sind motiviert und nicht so leise wie am Anfang des letzten Lagers. Ab 22:30 Uhr war (ausnahmsweise) erst Nachtruhe. Natürlich kein Grund ins Bett zu gehen.

„Leaaa, wie lange dürfen wir eigentlich wach bleiben?“, wurde ich gefragt. Was soll ich da schon antworten: „So lange wie du es für richtig hältst“ – das gab große Augen, die heute Morgen recht klein waren! 😂 Um 3 Uhr haben die letzten ihren Weg ins Feldbett gefunden und vorher einen schönen, langen Abend am Lagerfeuer verbracht. So viel zu Tag 1.

Ich muss mich wirklich entschuldigen, inzwischen ist schon Montag und fast Mittagszeit! Ich gebe mein bestes spätestens heute Abend ein neues Update zu geben – wenn ich bis dahin noch in ganzen Stücken da bin und nicht von Fragen durchlöchert im Küchenzelt liege. Jedenfalls verbringen wir den Tag heute auf dem Zeltplatz und gleich gibt es ein ordentliches Chilli mit – glaubt es, oder nicht – Schokolade! Aber dazu heute Abend mehr… ✨


24. Juli 2021 Es geht endlich wieder Los!

Wie komisch ist es eigentlich an dieser Stelle wieder im Küchenzelt zu sitzen und diesen Beitrag hier zu schreiben? Sehr. Wie komisch wird es sein wenn morgen die Kinder hier ankommen? Noch komischer! Aber ENDLICH geht es wieder los! Endlich wieder Zeltlager.

Wir sind gestern, nach teilweise 1,5 Stunden Stau in Lüdenscheid, gut angekommen. Leider gestaltete sich das LKW Abladen auch etwas schwierig. Der Weg zum Platz war so eng, dass wir alles etappenweise vom LKW in den kleinen Anhänger getragen und mit dem Anhänger zum Zeltplatz transportiert haben. Anstrengend! Aber Abends standen immerhin ein paar Zelte und alle Sachen waren erstmal verstaut. Heute Morgen haben wir die Kinderzelte aufgebaut, ein paar „kleine“ (2 weitere Einkaufswagen voll) Einkäufe gemacht und jetzt warten wir wohl auf den Bus, der Morgen irgendwann gegen Nachmittag hier aufschlagen wird. Wir sind vorbereitet und freuen uns total auf die 2 Wochen hier in Vreden!


14. Mai 2021

Liebe Kinder, Liebe Eltern, 

wir haben uns in Rücksprache mit unserem Team dazu entschieden unser Zeltlager in diesem Jahr in Vreden durchzuführen. Das heißt: Wir wagen es zu planen, soweit es geht. Abhängig ist das ganze natürlich im Endeffekt von der Entwicklung der Pandemie, da die Lage ja noch sehr unübersichtlich ist. Falls das Zeltlager nicht stattfinden kann fallen keine Kosten an und es wird ein Ersatzprogramm in Drolshagen geben. Die Kosten und Anmeldung für die Programmpunkte, die es dann in Drolshagen geben würde, werden in dem Fall dann kurzfristig durchgegeben. 

Wie geht es jetzt weiter?
Wir erarbeiten aktuell ein Hygienekonzept und besprechen alles weitere mit dem Kreis Olpe und Vreden. Gerne können sich auch weitere Kinder anmelden, die Anmeldung steht weiterhin zum downloaden bereit. Alle weiteren Informationen werden euch/Ihnen per E-Mail und über die Sozialen Medien mitgeteilt. Falls Sie bedenken haben Ihr Kind mitzuschicken, haben wir dafür vollstes Verständnis. Wir bitten dann um eine kurze Rückmeldung per E-Mail!

Wir hoffen, dass wir mit dieser Entscheidung ein bisschen „Normalität“ zurück bringen können und den Kindern eine Freude machen. 

Bis bald 

euer LT der KjG St. Clemens Drolshagen




29. November 2020